Logo Brücke zum Nachbarn

Gottesdienste

Mittwoch 22.09.2021
10:45 Klinikkapelle

Sonntag 26.09.2021
18:00 Arenborn
  - - -  Gewissenruh
10:00 Gieselwerder
(Konfirmation)
  - - -  Gottstreu
  - - -  Heisebeck
10:00 Lippoldsberg
  - - -  Oedelsheim
19:00 Vernawahlshausen

Kulturelles

Online-Angebote

Kurzandacht zum Wochenspruch
Pfarrer Jonathan Bergau

19.09.2021 Sonntagsgruß: "Des Lebens Blütensieg!"
Pfarrer Jonathan Bergau und Praktikant Nick-Carol Schapöhler

 

Der gute Gedanke

Wochenspruch

16. S. n. Trinitatis
Christus Jesus hat dem Tode die Macht genommen und das Leben und ein unvergängliches Wesen ans Licht gebracht durch das Evangelium. | 2. Tim 1,10b
Weiter lesen

15. S. n. Trinitatis
Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch. | 1. Petr 5,7
Weiter lesen


"Gute Gedanken" zu den Wochensprüchen hören Sie auch wöchentlich wechselnd unter der Nummer

05574-2419990

Sagen Sie es vor allem denen weiter, die kein Internet benutzen können!

Brücke zum Nachbarn

Sommer 2021 | Archiv

Collage: Glocke und Kerze
Zünden Sie eine Kerze an und läuten Sie die Glocken zum Gebet:

Über unsere E-Mail-Formulare können Sie auch anonym an den Pfarrer/die Pfarrerin Ihrer Wahl Gebete schicken, die wir gerne für Sie in die Kirche tragen.

Pfarramt Lippoldsberg
Pfarramt Oedelsheim
Pfarramt Vernawahlshausen

Tageslosung

Mittwoch, 22.09.2021
Tröstet, tröstet mein Volk!, spricht euer Gott.
Jesaja 40,1
© Evangelische Brüder-Unität
Herrnhuter Brüdergemeine

Jahreslosung 2021

Seid barmherzig,
wie auch euer Vater
barmherzig ist.


(Lukas 6,36)

Online-Angebote

Texte | Videos | Abendgebet

Kurz innehalten tut gut! Nehmen Sie sich etwas Zeit für sich, Ihre Gedanken und für Gott. Zünden Sie eine Kerze an. Mit den folgenden Texten können Sie eine andere Art finden, zuhause Gottesdienst zu feiern und christliche Gemeinschaft zu erleben. Die wöchentlich wechselnde Andacht kann man sich anhören oder selbst lesen.

Texte für eine kurze Andacht

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht,
sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.
2. Timotheusbrief 1,7

Christus Jesus hat dem Tode die Macht genommen und das Leben und ein unvergängliches Wesen ans Licht gebracht durch das Evangelium. | 2. Tim 1,10b

"Achtung Lebensgefahr!" Dieses Schild lässt mich auf meinem Spaziergang aufschrecken. Hier muss ich besonders aufpassen. Obwohl ich doch sowieso nicht vorhatte auf den Strommast zu klettern, beginne ich mir Gedanken zu machen.

Ist nicht schon mein ganzer Weg bereits lebensgefährlich gewesen? Kaum bin ich aus dem Haus getreten, kam ein Holzlaster ganz nah an mir vorbei. Im Wald hätte mich loses Astwerk erschlagen können oder beim Weg bergab über das Geröll hätte ich den Halt verlieren und mir den Hals brechen können.

Unsinn, denke ich gleich. Wenn ich so weitermachen würde, regierte mich die Angst. Das geht doch nicht. Doch warum beschäftigt mich das Schild am Starkstrommast? Vielleicht muss ich mir manchmal sagen lassen, dass Leben nicht selbstverständlich ist. Leben und Gesundheit sind Gottesgeschenke.

Im Glauben an Jesus Christus kann ich aber wissen, dass der Tod nicht das letzte Wort behält. So erhaltenswert das Leben auf dieser Erde ist, so gilt Gottes Gute Nachricht - das Evangelium - für mich. Nichts kann mich und uns als Christinnen und Christen von der Liebe Gottes trennen, nicht mal der Tod.

Diese Lebensperspektive lässt mich weiterwandern, durch das Wesertal und durch mein Leben hin zum lebendigen Gott, dem ich schon jetzt durch Christus verbunden bin.

Pfarrer Jonathan Bergau

Gott, an diesem Tag komme ich zu Dir.
Ich komme zu dir genauso, wie ich bin.
Ich komme zu dir mit meinen Zweifeln und meinen Ängsten,
aber auch mit dem, was mein Leben hell macht.
Du versprichst bei mir zu sein, immer für mich da zu sein.
Ich bitte, dass ich das gerade in diesen Tagen erleben kann.
Ich komme zu dir mit meiner Angst um die Menschen in meinem Umfeld,
um meine eigene Gesundheit.
Ich komme zu dir mit meinen Fragen, wie es weitergehen wird.
Ich komme aber auch zu dir mit meinem Dank für Menschen,
die sich für das Wohl aller einsetzen,
für Zeichen der Mitmenschlichkeit
und für das Frühlingserwachen in der Natur um uns.
Du, Gott, versprichst immer für uns da zu sein.
Lass uns das erleben, heute und alle Tage,
verbunden durch deinen Sohn Jesus Christus.

Videos

19.09.2021 Sonntagsgruß: "Des Lebens Blütensieg!"
Pfarrer Jonathan Bergau und Praktikant Nick-Carol Schapöhler

12.09.2021 Sonntagsgruß: "ZEIT (für) GESCHICHTE"
Pfarrer Jonathan Bergau und Praktikant Nick-Carol Schapöhler

Ältere Videos im Video-Archiv

Ältere Podcasts im Audio-Archiv

Lippoldsberger Abendgebet Online - zum Mitbeten und Mitsingen

Seit mehr als 15 Jahren wird jeden Freitag abend eine kurze Wochenendandacht gefeiert. Kurze Texte und Gebete wechseln mit ruhigen Gesängen.

Alle Texte und Melodien finden sich auch online zum Lesen und Mitbeten, die Melodien stehen zum Hören und Mitsingen zur Verfügung.

Es kann sehr wohltuend sein, mithilfe dieser Onlineversion einzustimmen und beruhigt und gestärkt den Tag zu beenden.

www.klosterkirche.de/spirituelles-wissen/rituale/abendgebet/

© Ev. Gesamtverband Oberweser 2021
Email Redaktion | Impressum | Datenschutz | Top | Menü