Logo Brücke zum Nachbarn

Gottesdienste

Die Kirchengemeinden empfehlen weiterhin, im Gottesdienst eine Maske zu tragen.

Brücke zum Nachbarn

Winter 2022/2023 | Archiv

Kulturelles

Online-Angebote

Kurzandacht zum
3. Sonntag nach Epiphanias

Lektorin Nicola Uphoff-Watschong

Der gute Gedanke

Wochenspruch

3. Sonntag nach Epiphanias
Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes. | Lukas 13,29
Weiter lesen

2. Sonntag nach Epiphanias
Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.| Röm 8,14


Collage: Glocke und Kerze
Zünden Sie eine Kerze an und läuten Sie die Glocken zum Gebet:

Über unsere E-Mail-Formulare können Sie auch anonym an den Pfarrer/die Pfarrerin Ihrer Wahl Gebete schicken, die wir gerne für Sie in die Kirche tragen.

Pfarramt Lippoldsberg
Pfarramt Oedelsheim

Tageslosung

Mittwoch, 01.02.2023
Kehrt um zu mir, spricht der HERR Zebaoth, so will ich zu euch umkehren.
Sacharja 1,3
© Evangelische Brüder-Unität
Herrnhuter Brüdergemeinde

Jahreslosung 2023

Du bist ein Gott,
der mich sieht.


(1. Mose 16,13)

Online-Angebote

Texte | Videos | Abendgebet

Texte für ein kurzes Friedensgebet

Wir halten inne, zünden eine Kerze an
und richten unsere Gedanken und Gebete auf den Frieden aus:
Frieden für die Welt.
Frieden für meine Mitmenschen.
Frieden für die Menschen in der Ukraine.
Frieden für die Menschen in Angst vor Bomben und Kanonen.
Frieden für die, die um ihre getöteten Lieben trauern.
Frieden für alle Soldaten.
Frieden für alle, die nicht müde werden, zu verhandeln.

Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der HERR: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung.
Jeremia 29,11

Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes. | Lukas 13,29

Zu Tisch sitzen – das hat eigentlich immer etwas mit Essen zu tun. Aber es klingt etwas steif und nach ordentlichen Tischmanieren. Auf jeden Fall, ohne dabei Radio oder Fernsehen laufen zu haben, Zeitung zu lesen oder am Smartphone zu spielen.

Im Wochenspruch hat es aber eine ganz andere Klangfarbe: Ganz eindeutig sitzt man am Tisch Gottes nicht allein, sondern in Gemeinschaft mit anderen. Es klingt nach buntem Multikulti – was ich mir so überhaupt nicht steif vorstellen kann, sondern lebhaft, fröhlich, mit Stimmengewirr, ernsten Themen und Lachen.

Vielleicht wird auch angeregt diskutiert und gestritten über die Weltlage. Oder erzählt, dass der Nachwuchs die ersten Zähnchen kriegt und die Älteste bald ihre Lehre fertig hat. Eben alles, was Menschen untereinander austauschen und miteinander teilen.

Das ist auf jeden Fall etwas, was wir viel öfter tun sollten: miteinander zu Tisch sitzen und einander den freundlichen Blick und Gehör schenken, so wie wir es uns auch von Gott wünschen. Laden Sie doch mal wieder zu Tisch ein – und bleiben Sie behütet!

Lektorin Nicola Uphoff-Watschong

Krieg in der Ukraine
Wir sind entsetzt, fassungslos.
Gott, höre unseren Schrei:
Sei bei den Menschen, die angegriffen werden.
Bei denen, die mitten drin sind in
Zerstörung, Gewalt, Leid und Tod.
Bei denen die fliehen.
Bei denen, die sich und andere verteidigen.

Gott, mach dem Irrsinn ein Ende.
Bring die Verantwortlichen zur Vernunft.
Rüttle deine Kirchen auf, in Ost und West,
dass sie mutig, konsequent und laut für den Frieden eintreten.
Du weißt, wir haben Angst und sind unsicher.
Wie wird es weitergehen?
Was können wir machen?
Gib uns Kräfte und Ideen.
Richte du unsere Füße auf den Weg des Friedens.

(Liturg. Kammer,24.02.22 H.W.)

Gott, segne und behüte uns.
Gott, lasse dein Angesicht leuchten über uns
und sei uns gnädig.
Gott, erheben dein Angesicht auf uns
und schenke uns Frieden.

Videos

Ältere Videos im Video-Archiv

Ältere Podcasts im Audio-Archiv

Lippoldsberger Abendgebet Online - zum Mitbeten und Mitsingen

Seit mehr als 15 Jahren wird jeden Freitag abend eine kurze Wochenendandacht gefeiert. Kurze Texte und Gebete wechseln mit ruhigen Gesängen.

Alle Texte und Melodien finden sich auch online zum Lesen und Mitbeten, die Melodien stehen zum Hören und Mitsingen zur Verfügung.

Es kann sehr wohltuend sein, mithilfe dieser Onlineversion einzustimmen und beruhigt und gestärkt den Tag zu beenden.

www.klosterkirche.de/spirituelles-wissen/rituale/abendgebet/

© Ev. Gesamtverband Oberweser 2023
Email Redaktion | Impressum | Datenschutz | Top | Menü